1 Image

SECHSUNDDREISSIGMINUS

Minus und Minus ergibt Plus. Sechsundreissig mal Minus ergibt Dimitra Charamandas. Gemeinsam mit Kunstschaffenden wie Tanja Laeri, Laura Lazura u.a. stellt die Illustration Fiction Alumna Dimitra vom 18.2.-19.3.2017 ihre neusten Werke in der Kunsthalle Luzern aus.
Die Gruppenausstellung «Sechsunddreissigminus» vereint vor allem malerische und skulpturale Arbeiten, die aus einer zeitgenössischen Ästhetik heraus das individuelle Empfinden als junger Künstler in der heutigen Gesellschaft widerspiegeln. Es handelt sich um vom Kurator der Kunsthalle ausgesuchte Arbeiten, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind und entweder in unabhängigen, nicht institutionellen Kunsträumen ausgestellt wurden oder im Atelier geschlummert haben.

 

Freitag, 17. Februar 2017, 19.00 Uhr
Vernissage

Sonntag 19. März 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr
Finissage
Künstlergespräch mit Grégory Sugnaux, Sebastian Utzni, Laurina Fässler, Dimitra Charamandas, Irene Bisang sowie Flurina Badel & Jérémie Sarbach. Moderation: Michael Sutter, Mara Frey

All images are copyright to their respective owners.