4 Images

Vortrag Judith Vanistendael

Kenner der visuellen Literatur aufgepasst: Die Comic-Zeichnerin und Autorin Judith Vanistendael hält im Rahmen eines Comic-Kurses an der HSLU D&K einen Lunchvortrag.
Die belgische Künstlerin wurde mit ihrem autobiographisch inspirierten Erstlingswerk „Kafka für Afrikaner – Sofie und der schwarze Mann“ berühmt, die in mehrere Sprachen übersetzt wurde und ihr eine Nominierung für den Grand Prix in Angouleme einbrachte.  Seit dem sind weitere Comic-Bände und Kinderbücher von ihr erschienen. In der Graphic Novel „Als David seine Stimme verlor“ erzählt sie eine ergreifende Geschichte eines Vaters, der an Kehlkopfkrebs erkrankt, in „Mikel. Die Geschichte eines Bonbonverkäufers, der sich im Regen auflöste“ arbeitete sie mit dem Autor Mark Bellido zusammen und begab sich auf die Spuren eines ehemaligen Leibwächters.
Judith Vanistendael kombiniert in ihrer Arbeit geschickt autobiografische Elemente und Fiktion, dabei bedient sie sich einer grossen Vielfalt an Zeichenstilen. Im Vortrag stellt sie ältere und aktuelle Projekte vor mit einem exklusiven Einblick hinter die Kulissen, so auch einige Originalzeichnungen.
Wo: SE 205 (Aula der PH), Sentimattstrasse, 6003 Luzern
Wann: Donnerstag, 4. Oktober, 12:15 – 13:15 Uhr
Sandwiches mitzunehmen ist erlaubt.
All images are copyright to their respective owners.